Skip to content

Hurra – ich lebe!

11. January 2013
Hallo liebe Freunde von Nah und Fern,
carmenbabynajazich bin Naaja, das heisst kleine Schwester und kommt aus Grönland. Ich moechte euch von mir und meinem Leben erzaehlen.

Ich bin ein tauber Australien Cattle Dog. Aber mich stoert das ueberhaupt nicht und meiner Familie macht das nichts aus. Sie reden mit mir, wie mit den anderen auch, ganz normal. Lustig ist, dass es keiner merkt, wenn sie es nicht wissen. Taub zu sein bedeutet nichts negatives. Im Gegenteil..es hat sooooooo viele Vorteile.

carmenmarisnajazMein Frauchen hatte vor mir schon einmal einen tauben Cattledog. Unseren Paco! Erinnert ihr euch an ihn? Er hat mir ziemlich grosse Fussstapfen hinterlassen. Paco ist mein grosser Bruder und ab und an ist er bei uns. Ja ,wirklich! Weil meine Familie ihn so liebt und so sehr vermisst, wacht er ueber uns und manchmal ist er einfach nur da.

Durch Paco hat mein Frauchen viel gelernt und hat ihre Angst und ihre Unsicherheit gegenueber tauben Hunden verloren. Ich darf davon nun provitieren. Juhu!

carmennajadueneIhr muesst wissen, ich bin zwar klein und taub, aber fuer mich ist die ganze Welt ein riesiger Abenteuerspielplatz. Oh und Abenteuer liebe ich! Je groesser sie sind, um so besser. Angst kenne ich nicht! Ich trotze ihr so gut ich nur kann. Schliesslich bin ich doch ein Cattledog!
Wie ich es liebe, wenn mein Frauchen mit uns, meiner grossen Schwester Luna, meinen beiden Bruedern Meeko und Lucky zum Wandern geht. Felsen erklimmen, dass kann ich gut. Oder mich die Duenen in White Sands herunterkullern , wenn ich sie vorher bezwungen habe. Mögen sie noch so gross gewesen sein.

Natuerlich kann ich auch Tricks und viele Uebungen, ist ja klar! Die mache ich meinem Frauchen zuliebe. Sie ist dann immer so gluecklich.

Ja, mein Frauchen, sie weiss sehr gut, was ich verrueckte Nudel brauche und ich weiss, was sie gluecklich macht:) Zusammen sind wir stark! Ein super Team:)

Wenn wir z.B. im Dunkeln unterwegs sind, trage ich ein Licht auf dem Ruecken, im Nebel oder in unueberschaubarem Gelände, trage ich ein kleines Glöckchen. Sollte ich mal den Anschluss verlieren, bleibt sie stehen und streckt den Arm ganz weit in die Höhe. So kann ich sie immer gut sehen und auch den Weg zu ihr finden…Oder sie zu mir..aber pssst! Ich hab sie nämlich sehr lieb und sie mich auch. Die ganze Familie hat mich lieb und das ist das schönste an meinem leben, so geliebt zu werden.

carmenacdszDas macht mich stark und selbstbewusst!!!

Treffen wir auf andere Vierbeiner, meistere ich das im Hand umdrehen. Meine Sinne sind sehr gut ausgeprägt und somit habe ich eine deutliche Hundesprache. Ich höre mit den Augen und mit meinem Körper. Es klappt super!

Im diesem Sinne moechte ich mich bei Alison Whittington bedanken, an Serenity Littlefield und vielen anderen mehr, die mir ermöglicht haben zu leben und ein zu Hause zu haben, in dem ich geliebt und gefoerdert werde.

Dieses soll natuerlich nicht das einzige sein, was ihr von mir lest . Nein, nein..ich möchte euch viel mehr erzaehlen. Das aber ist eine andere Geschichte:)

carmenacds1zNun sage ich erst einmal ‘Bye Bye” mit einem kräftigem

Wau Wau…ja, auch taube Hunde können bellen..sehr sehr gut sogar!

Eure abenteuerlustige, verrueckte Naaja

erzählt von Carmen Hering, USA

Advertisements
Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: