Skip to content

Tauber PACO: sein Leben – unsere Freude!

29. April 2012

Unser PACO ist am 20.04. 2012 von uns gegangen. Sein Herz hoerte bei einer OP einfach auf zu schlagen.

Warum? Das weiss ich nicht..aber ich weiss:

er war der Nikolaus unserer Herzen und die seiner Freunde. So wie er uns unendlich liebte, liebten und lieben wir ihn fuer immer !

Paco wurde am 6.12.2011 geboren.

Ich muss immer an den Tag denken, als wir ihn aus Alberquerque abholten.

Er war sprang in hasenmanier ohne Unterlass. Sein Gesicht war ueberzogen mit einem nicht endenwollenden Lachen.

Sofort, aber wirklich auch sofort, liess er unser Herz hoeher schlagen.

Alle meine Bedenken und Sorgen um die Schwierigkeiten bei der Erziehung eines tauben Hundes, nahm er mir im Hand umdrehen.

Ich frage mich ensthaft, warum so viele Menschen denken, taube Hunde waeren nicht erziehbar? Warum nur denken sie, dass diese lieben Hunde kein erfuelltes Leben haben koennen? Gehen sie etwa von sich aus?
Natuerlich habe ich mir Gedanken gemacht, hatte ein wenig Angst, ob ich wohl alles richtig machen werde. Ich brauchte Zeit, um zu begreifen, das waren meine Aengste und nicht sicherlich nicht seine. Wir lernten bald, wie er seine Welt hoerte und warnahm und unsere Bedenken schmolzen wie Eis in der Sonne.
PACO hatte ein wunderbares Hundeleben, wenn auch ein viel zu kurzes 😦
Es war nicht zu uebersehen: er war gluecklich und voller Liebe! So feinfuehlig und sensibel, so wissbegierig und offen fuer alles was kam. Er gab allen Menschen seiner und unserer Umgebung ein ueberzeugendes Beispiel, wieviel Sinn in seinem Leben lag.

Es verging nicht ein Tag an dem wir nicht lachen musten.Wirklich! Wir staunten und staunten, wie schnell er begriff ,was wir von ihm wollten. Manchmal schauten wir uns an und unsere Blicke sagten: “Ist er wirklich taub?”

Laechelnd denke ich daran, wie er in den Garten lief und dabei kraeftig Alarm schlug. Luna und Lucky liefen ihm natuerlich mit grossem “tam tam” hinter her:) Paco stand draussen,mit einem breiten Grinsen im Gesicht und freute sich diebisch, dass es geklappt hatte. Es war einfach herrlich anzusehen, wie sein kleiner Trick funktionierte. Nach einer Weile durchschauten Luna und Lucky ihren “Clown” und dann ging im Garten die grosse Rangelei los. Ich liebte es so !

In nur zwei Monaten war er so vollstaendig ein Teil unseres Lebens geworden, dass es mir von Tag zu Tag schwerer faellt, ihn nicht mehr um uns zu haben. Er war so freundlich und lieb, auch zu allen anderen Vier- und Zweibeinern. Der Spaziergang mit ihm war alles andere denn eine Last oder gar anstrengend.

.Im Gegenteil, es war fantastisch ihn zu beobachten und von ihm zu lernen , wie schoen die Welt doch ist. Was wir nie erwartet hatten, wir lernten vieles von ihm, ganz besonders ueber uns selbst!

Am Abend, wenn wir unseren Gutenacht-Spaziergang machten, konnte er schon ohne Leine mit mir die Strasse auf und ab gehen. Zur Sicherheit nahm ich eine Lasertaschenlampe mit, deren Zweck er im Nu begriff. Damit alle drei Hunde ihren Spass hatten, musste ich Immer kurz vor der Haustuer , mit dem Laser spielen.Sonst fehlte ihnen etwas .Mit einem lauten” Wuff “sagte PACO mir, wann ich anzufangen hatte.

Auch auf der grossen Hundewiese konnte er ohne Leine laufen.Er reagierte nicht nur auf mich hervorragend, sondern auch auf seine Freunde LUNA und LUCKY.

Er liebte es wie alle Welpen den Ball zu holen und ihn bei mir gegen ein Leckerlie einzutauschen. Darin war er ein unermuedlicher Meister. Gingen wir in die Wueste, oder in den Wald. eskortierte er uns ohne Leine. Er behielt uns immer im Auge und wir ihn ebenso
An der Strasse angekommen wurde nicht nur PACO angeleint. Auch LUNA und LUCKY. Denn ob ein Hund nun taub ist, oder nicht, die Gefahren auf der Strasse sind fuer alle Hunde gleich.

Als PACO so unerwartet, so ploetzlich, so unwiderruflich von uns ging , wollte ich es einfach nicht wahr haben.Ich hatte das Gefuehl ,ich muesste selber sterben.

Ich haette nie gedacht, dass es hilft, wenn andere Menschen unsere Trauer teilen. Aber es hilft!

Man hatte uns Blumen vor die Haustuer gelegt, eine Freundin gestalltete ein wunderschoenes Video, welches ihn so lebendig wirken laesst, denn es spiegelt sein wunderbares freundliches Wesen wieder. Danke liebe Andrea! Und viele sendeten uns ueber Facbook ihr Beileid. Wir waren und sind nicht allein.

Auch Serenity, PACOs Zuechterin, trauert sehr um unseren Kleinen .Er hatte auch ihr Herz im Sturm erobert und zeigte ihr, wie besonders taube Hunde doch sein koennen. Sie steht an unserer Seite und wir sind ihr immer noch unendlich dankbar fuer ihr Vertrauen in uns und die Chance, die sie im gab zu leben.

PACO oeffnete viele Herzen, beruehrte sie sanft durch seine Art.

Ich weiss ganz genau, er ist micht umsonst bei uns gewesen.Er hat etwas bei vielen Menschen bewirkt und ausgeloest.

PACO, du warst etwas so Wunderbares.Du wirst fuer immer einen Platz in den Herzen der Menschen haben und du traegst dazu bei, dass viele taube Hunde leben duerfen.

Wir sind dir von ganzem Herzen dankbar, dass wir es sein durften, die du liebtest.Nun bist du der Engel der ueber uns wacht.

von Carmen Vogel-Hering

Advertisements
One Comment
  1. Carmen Hering permalink

    Danke, das er hier auf unserer Seite fuer immer einen Platz gefunden hat!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: